Polycystisches Ovar Syndrom (PCOS)

 

Das PCO-Syndrom ist die häufigste Hormonstörung der Frau im fruchtbaren Alter und betrifft 5-10% dieser Frauen. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung ist wichtig, denn diese führt zur Besserung der Beschwerden und ist entscheidend, um Spätfolgen zu verhindern.

PCOS macht sich meistens erstmalig ab der Pubertät bemerkbar, bei vielen betroffenen Frauen ist das Syndrom erst in ihrem späteren Leben voll ausgeprägt. Das Krankheitsbild ist äußerst vielfältig, so dass kaum zwei Frauen unter genau den gleichen Beschwerden leiden.

 

Welche Merkmale sind typisch für PCO?

  • Störungen im Monatszyklus (unregelmäßig)

  • starke Menstruationsbeschwerden

  • verstärkte Körperbehaarung (auch Barthaare)

  • Haarausfall

  • Gewichtsprobleme, Heißhungerattacken

  • fettige Haut & Akne

  • eingeschränkte Fruchtbarkeit & unerfüllter Kinderwunsch

  • Schlafstörungen

  • auffälliger Ultraschallbefund:
    vergrößerte Eierstöcke & „perlschnurartig“ zahlreiche Follikel bzw. „Cysten“

  • auffälliger Hormonbefund:
    während der Monatsblutung (Zyklustag 1-4) ist das LH (luteinisierende Hormon) signifikant höher als das FSH (follikelstimulierende Hormon); weiters deutet das AMH (Anti-Müller-Hormon) ab >7.0 auf ein PCO-Syndrom hin

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

GRAVITA Lodz

Adresse in Polen:

Lodz 91-347

ul. gen Karola Kniaziewicza 20a

 

 

 

Kontakt in Deutschland

Rufen Sie einfach an unter

0176 7524 4332

 

E-mail:

office@gravita-info.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GRAVITA